Home Region In-/Ausland Sport Rubriken

Niederlande und Kroatien am Final Four

Die Kroaten um Luka Modric spielen im kommenden Juni um den Titel in der Nations League
Die Kroaten um Luka Modric spielen im kommenden Juni um den Titel in der Nations League Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
Nations League – Niederlande und Kroatien qualifizieren sich als Erste für das Finalturnier der Nations League, das im Juni 2023 stattfindet. Kroatien gewinnt in Österreich 3:1, die Niederlande schlägt Belgien 1:0.

Kroatien musste gegen Österreich trotz eines frühen Führungstores von Luka Modric (6.) bis in die Schlussphase, um die Qualifikation für das Final Four zittern. Erst der Doppelschlag von Marko Livaja (69.) und Dejan Lovren (72.) zum 3:1 sicherte den benötigten kroatischen Sieg in Wien. Dort wurde vor allem Marko Arnautovic gefeiert, der mit seinem 104. Länderspiel-Einsatz neuer österreichischer Rekordspieler ist.

Dass Kroatien unter Druck geriet, lag an Dänemark, das im anderen Gruppenspiel daheim Titelverteidiger und Weltmeister Frankreich mit 2:0 schlug. Im ausverkauften Parken in Kopenhagen sorgten Kasper Dolberg und Andreas Skov Olsen mit Toren in der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit für den Unterschied gegen Frankreich, das derzeit über ein Dutzend verletzte Spieler beklagt. Die Franzosen, die in zwei Monaten in der WM-Vorrunde erneut auf Dänemark treffen, hielten sich nur dank der Niederlage von Österreich in der Liga A.

Die in den letzten Jahren oft nicht überzeugende Niederlande sicherte sich den Gruppensieg im Spitzenduell gegen Belgien ohne Probleme. Die Belgier hätten einen 3:0-Erfolg benötigt, um noch an den Oranjes vorbeizuziehen. Das 128. Duell zwischen den beiden Nachbarn ging aber dank einem Tor von Virgil van Dijk an die Niederlande, die nunmehr seit 15 Partien ungeschlagen ist. Absteiger in dieser Gruppe ist Wales.

Telegramme und Tabellen:

Gruppe 1:

Österreich - Kroatien 1:3 (1:1)

Wien. - SR Dias (POR). - Tore: 6. Modric 0:1. 9. Baumgartner 1:1. 69. Livaja 1:2. 72. Lovren 1:3. - Bemerkungen: Österreich mit Goalie Lindner (Sion).

Dänemark - Frankreich 2:0 (2:0)

Kopenhagen. - SR Kovacs (ROU). - Tore: 34. Dolberg 1:0. 39. Skov Olsen 2:0.

1. Kroatien 6/13 (8:6). 2. Dänemark 6/12 (9:5). 3. Frankreich 6/5 (5:7). 4. Österreich 6/4 (6:10). - Kroatien am Final Four, Österreich steigt ab.

Gruppe 4:

Niederlande - Belgien 1:0 (0:0)

Amsterdam. - SR Taylor (ENG). - Tor: 73. van Dijk 1:0.

Wales - Polen 0:1 (0:0)

Cardiff. - SR Treimanis (LAT). - Tor: 58. Swiderski 0:1.

1. Niederlande 6/16 (14:6). 2. Belgien 6/10 (11:8). 3. Polen 6/7 (6:12). 4. Wales 6/1 (6:11). - Niederlande am Final Four, Wales steigt ab.

Keystone-SDA