Home Region In-/Ausland Sport Rubriken
Sport Regional
22.05.2022

Sieben Spieler verlassen den FCSG

Christopher Lungoyi, Armin Abaz, Alexandre Jankewitz, Bastien Toma, Euclides Cabral, Logan Clément und Salifou Diarrassouba bei der Verabschiedung im Kybunpark
Christopher Lungoyi, Armin Abaz, Alexandre Jankewitz, Bastien Toma, Euclides Cabral, Logan Clément und Salifou Diarrassouba bei der Verabschiedung im Kybunpark Bild: FCSG
Der FC St.Gallen 1879 verabschiedet zum Ende der Saison 2021/22, die heute mit dem letzten Spieltag abgeschlossen wird, sieben Spieler der ersten Mannschaft. Bei allen laufen die Verträge aus.

Armin Abaz kam vor zehn Jahren vom SC Brühl in den FCSG-Nachwuchs und stieg auf diese Saison hin zur Nummer 3 im Tor auf, blieb aber ohne Pflichtspieleinsatz für die erste Mannschaft.

Euclides Cabral wechselte in der Winterpause der Saison 2020/21 vom Grasshopper Club Zürich zu den Espen und absolvierte seither 42 Super-League-Spiele.

Logan Clément stiess im Oktober vom CS Chênois, mit dem er im Cup noch gegen den FCSG getroffen hatte, zum Klub und spielte in der U21-Mannschaft.

Salifou Diarrassouba (ausgeliehen von ASEC Mimosas) kam im September 2020 zum FCSG und lief 14 Mal in der Super League auf.

Alexandre Jankewitz (von YB, 15 Super-League-Einsätze), Bastien Toma (von KRC Genk, 16 Super-League-Einsätze), und Christopher Lungoyi (von Juventus Turin, 14 Super-League- Einsätze) kamen leihweise auf diese Rückrunde hin.

«Wir danken allen Spielern für ihren grossen Einsatz, den sie für den FCSG geleistet haben, und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute», sagt Sportchef Alain Sutter.

stgallen24/stz.