Home Region In-/Ausland Sport Rubriken
Sport Regional
20.06.2022

Auch die Flumser Frauen steigen auf

Grosse Freude: Die Frauen von Flums-Walenstadt steigen in die 3. Liga auf.
Grosse Freude: Die Frauen von Flums-Walenstadt steigen in die 3. Liga auf. Bild: Sarah John-Wuffli
Die Frauen des FC Flums-Walenstadt sind nach dem Verzicht von Gruppensieger Buchs in die 3. Liga aufgestiegen.

Frohe Kunde erhielten die Frauen des FC Flums-Walenstadt am Montag-Nachmittag vom Ostschweizer Fussballverbandes (OFV): Der Aufstieg in die 3. Liga ist Tatsache. Zwar wurden die Flumserinnen «nur» Gruppenzweite, das erstplatzierte Buchs verzichtete aber auf den Aufstieg. Punktgleich hatten die beiden die 4.-Liga-Saison abgeschlossen, Buchs hatte aber weniger Strafpunkte (3:8) auf dem Konto. 

Der Buchser Verzicht war schon länger bekannt, die offizielle Bestätigung liess aber auf sich warten. «Und eigentlich», so der Flumser Trainer Urs Bless, «hätten wir es auch sportlich geschafft». Im letzten Spiel, das Flums-Walenstadt 2:1 gegen Buchs gewann, hatte der Schiedsrichter aber scheinbar keine Lust mehr, Karten zu verteilen. So kamen die Buchserinnen nach einer Notbremse und einem absichtlichen Handspiel ohne Verwarnung davon und blieben so auf ihren drei Strafpunkten.

In Flums freut man sich über den zweiten Aufstieg eines Fanionteams – die Männer stiegen ja Ende Mai ebenfalls in die 3. Liga auf. «Wir haben immer gesagt, wenn der Aufstieg möglich ist, dann versuchen wir es», so Bless. Dass es zum 2. Gruppenrang reichte, sei nicht absehbar gewesen, so der Trainer. Vor einem Jahr war Flums-Walenstadt noch Gruppenletzter. «Im Trainingslager im Winter legten wir die Basis», so Bless. Und nach dem verlorenen Derby gegen Mels zum Rückrundenauftakt legten die Flumser Frauen erst richtig los – kein einziges Spiel ging mehr verloren. «Plötzlich hat vieles geklappt», freute sich Bless, ebenso, dass viele junge Spielerinnen aus dem FF-15 nachgezogen werden konnten. Mit intaktem Teamgeist soll die Erfolgsgeschichte nun eine Klasse höher weiter geschrieben werden.

sardona24/rvo